Begegnung der besonderen Art oder wie man einen Igel küsst

Pauline

Pauline

Echter Basset Hound und offizielles Maskottchen von Antik & Stil

Basset Dame Pauline als Igel verkleidet
Basset Hound Pauline

Chillen im Garten und eine unheimliche Begegnung

Hallo hr Lieben! Hier ist wieder eure kleine freche Hundedame Pauline mit meinem neuesten Gartenabenteuer! Heute erzähle ich euch von einer Begegnung der besonderen Art. Ein sonniger Tag im Garten kann nämlich zu einem unvergesslichen Abenteuer werden. Wenn dann auch noch ein Igel… Aber seht selbst, es wird tierisch lustig und zuckersüß!

Ich lag also entspannt im Garten und genoss die warmen Sonnenstrahlen auf meinem Fell. Döste so vor mich hin und dachte an nichts Böses… Plötzlich wurde meine Ruhe von einem raschelndes Geräusch gestört. Neugierig hob ich den Kopf und blickte in alle Richtungen, doch konnte nichts Verdächtiges entdecken. Doch dann passierte etwas Außergewöhnliches:

Wie man einen Igel küsst… und andere Kindheitserinnerungen

Zuerst glaubte ich zu träumen. Doch schnell erkannte ich, dass es ein Igel war! Und dieser Igel trug auch noch ein kleines Igel Paket mit sich herum. Ohhh.… 🥰Das süße kleine Stachelknäuel ließ mein Herz höher schlagen und zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht.

Unwillkürlich schweiften meine Gedanken zurück in meine eigene Kindheit. Ich fragte mich, ob auch meine Mama mich damals in der Schnauze getragen hat? Eine Schnauze voller Fell ist bestimmt besser als eine voller Stacheln. Was meint Ihr? Habt Ihr gewusst, dass kleine Igel so getragen werden? Und wie gibt die Igel-Mama ihren Kleinen einen Gute-Nacht-Kuss? Obwohl ich davon überzeugt bin, dass es fürchterlich stacheln muss, scheint dies dem Igelmama-Baby-Duo gar nichts auszumachen. Als Hund ohne Stacheln ist mir das natürlich fremd.

Ein unerwartetes Wiedersehen und eine unvergessliche tierische Freundschaft

Aber das Beste kommt erst noch: Die Igelmama ist genau der gleiche Igel, den ich neulich schon im Garten traf… ihr wisst schon, der so frech aus meinem Futternapf gegessen hat. Davon habe ich euch doch in meinem Bloggeflüster berichtet. Hier könnt ihr es nochmal nachlesen: https://antik-und-stil.com/ein-ungebetener-gast-im-landhausgarten/

Aber hey, im nachhinein bin ich richtig froh, dieser Igel-Mama eine ordentliche Mahlzeit spendiert zu haben. Unerwartete Besuche haben eben auch ihr Gutes – vor allem, wenn sie so lustig sind wie dieser. Ich bin glücklich, eine so schöne Begegnung gehabt zu haben und freue mich schon auf das nächste Abenteuer.

Bis nächste Woche Eure nicht stachelige Pauline.

Wuff Wuff

🐾

P.S. Besuche mich mal auf Pinterest oder Paulines-Nostalgie-Blog

Und hier mein letztes Abenteuer: https://antik-und-stil.com/rebellische-hundedame-und-der-ungeliebte-hut/

1 Kommentar zu „Begegnung der besonderen Art oder wie man einen Igel küsst“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen