Von Relaxen keine Spur: Paulines aufregende Beautywoche

Picture of Pauline

Pauline

Echter Basset Hound und offizielles Maskottchen von Antik & Stil

Basset Hound Pauline, die kleine Diva

Stress statt Relaxen – die komische Wellnesswoche

Hallo meine lieben Basset Hunde Freunde!

Ich bin so froh, dass ich die äußerst anstrengende Geburtstagswoche hinter mir habe. Nun wollte ich mich eigentlich für eine entspannte Woche zurückziehen und einfach nur relaxen…  Doch leider hat das Schicksal (in Form meiner Mama) mal wieder anders entschieden…

Meine liebe Mama war nämlich der Meinung, dass mein Flauschfell einen starken Geruch ausstrahlen würde! Dabei empfand ich mich selbst als angenehm parfümiert und schließlich habe ich die bessere Nase. Aber Mama ist ja bekanntermaßen stur… Und so führte mein Weg erneut in die Hände von Tantchen und Danny (und ins ungeliebte Nass).

 

Ein nicht ganz entspannter Basset Hound

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, war ich davon überhaupt nicht begeistert. Ich wollte relaxen und nicht meine Zeit damit vergeuden, gewaschen zu werden wie eine Socke in der Waschmaschine. Schließlich gibt es viele aufregende Dinge zu Erkunden (selbst beim relaxen)! Doch die beiden beharrten darauf, dass ich extra frisch sein musste. “Das ist wieder so typisch, diese Hundeschämerei” dachte ich mir. Immerhin zahlen die Menschen viel Geld dafür, sich in Schlammbädern komplett einzusauen – währenddessen soll das Pfoten-Tier penibel hygienisch aussehen. Versteht ihr das? Ich jedenfalls nicht…

Aber wisst ihr was? Trotzdem hatte ich meinen Spaß daran, alle auf Trab zu halten! Mit meiner Flauschkraft habe ich dafür gesorgt, dass sich niemand langweilt und alle ordentlich beschäftigt sind. Hihihi…die haben doch alle keine Ahnung, wie cool es sein kann, ein Hundeleben zu führen!

Mit Diät entspannen? Wohl kaum!

Mama hatte dann auch noch beschlossen, dass es etwas weniger zu essen gab! Phhh…das gefiel meinem Papa und mir gar nicht. Manchmal hat sie echt doofe Ideen. Aber das hieß nicht nur weniger Futter für mich, sondern auch stylishe neue Ableck-Momente. Wenn ihr wisst was ich meine.

Als Hund ist meine größte Leidenschaft das Fressen. Essen ist einfach das Beste! Doch als Mama neulich meinte, dass ich eine Diät machen soll, weil ich ein paar Kilos zu viel auf den Rippen habe, musste ich erstmal protestieren. Hungern? Nö, danke!

Frauchen legte eine Gurke in die Küche und wollte daraus einen Salat machen – buh! Ich hatte aber andere Pläne und habe mir die Gurke gekrallt und bin davon gerast. Es gibt definitiv keinen Salat aus meiner Gurke! 

Ich gebe es ja ungern zu, aber in Wahrheit schmeckt so eine frische Gurke direkt aus dem Garten gar nicht mal so schlecht! Und meine Woche war alles andere als langweilig dank solcher Abenteuer. Relaxen kann ich auch später noch.

Hunde wissen es besser: Keine Diäten, nur Genuss

Ich kann euch versprechen: Nächste Woche wird es wieder köstliche Rezepte geben, bei denen man sich keine Gedanken über Diäten machen muss. Denn wie meine Mama immer sagt: ein bisschen Leckerei tut jedem gut – sogar uns Hunden!

Im Endeffekt ist es doch so: Jeder hat seine eigene Art zu leben und das sollte man nie vergessen.

Mit einem lieben Wuff Wuff  🐾 eure Pauline

P.S. Besuche mich mal auf Pinterest oder Paulines-Nostalgie-Blog

Und hier mein letztes Abenteuer: https://antik-und-stil.com/turbulente-geburtstagswoche-paulines-partygeheimnisse-und-kulinarische-highlights/ 

Basset Hound Pauline macht Diät und frisst Gurke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen